5 Rhythmen | Bodywork Improvisation | Contact Improvisation | Mooving Deeper | Moving Mamas | Sundance | Movement Medicine |

Mooving deeper – Offene Tanzabende | Mooving deeper extended: Workshops | Frauen-Zeit | Kreis der Frauen |

Kreis der Frauen

Sexualität als Ausdruck unserer ureigensten Lebensenergie

kreis_der_frauen

Ich habe sozusagen „am eigenen Leib“ erlebt, wie unterstützend und befreiend und manchmal auch herausfordernd es sein kann, sich über Thema Sexualität/Erleben von Sexualität im Kreis der Frauen auszutauschen.

Deshalb ist es mir ein Anliegen, einen sicheren Raum dafür anzubieten: eine Serie von drei Samstagen in einer geschlossenen Kleingruppe (max. 12 Teilnehmerinnen).

Dabei werden wir in erster Linie erforschen, wie sich unsere Lebensenergie in unserer Sexualität ausdrückt bzw. wo es Hindernisse für deren Ausdruck gibt. Wir alle haben irgendwann von irgendwem, direkt oder indirekt gelernt, was „ok“ ist und was nicht – mit uns, mit unserem Körper, mit unserer Sexualität, im sexuellen Handeln. Diese Samstage sind eine Einladung, auf Forschungsreise zu gehen, das ganz eigene JA, das ganz eigene NEIN zu finden – und mit allem was wir vorfinden, PRÄSENT zu sein.

Als Vehikel für diese Forschungsreisen dienen uns der Tanz und Bewegung, Atem- und Berührungsübungen, Meditationen, verbaler Austausch, rituelle Settings. Befeuert/Angetrieben werden wir – hoffentlich – von einer guten Portion Neugier, Abenteuerlust, und Humor, sowie von liebevoller Achtsamkeit sich selbst und den anderen Frauen, den eigenen Grenzen und denen der anderen gegenüber.

In diesem Sinne lade ich ein, dass wir uns in diesem Kreis der Frauen zusammenfinden, und unsere tiefsten Kräfte entdecken, ihnen Form geben, und sie miteinander feiern.

Samstag 9.Jänner 2016„ICH MIT MIR“
Samstag 20.Februar 2016„ICH MIT DIR“
Samstag 5.März 2016„ICH IM KREISE ALLER FRAUEN“
jeweils 11.00-18.00 im Studio 61 (Glacisstrasse 61, Hinterhof Parterre rechts) Graz

Da gerade das Thema Sexualität ein sehr sensibles ist, das im gegenseitigen Austausch viel Vertrauen erfordert, ist dies eine GESCHLOSSENE GRUPPE, die gemeinsam durch all drei Module tanzt und forscht, von den einzelnen Lebensgeschichten gegenseitig lernt, sich dabei auf sicherem Boden unterstützt und vielleicht auch herausfordert.


ORGANISATORISCHES:

Leitung: Eva Brunner

Ort:Studio 61 (Glacisstrasse 61a, Hinterhof Parterre rechts); Graz

Beitrag: €210,- /€200,- für Mitglieder von JAGATI/
FRÜHBUCHER €190,- /€180,- bei Anmeldung und Einzahlung bis 15.Dezember 2015
Kontoverbindung lautend auf: Verein JAGATI
IBAN: DE63 1203 0000 1014 9045 67
BIC: BYLADEM1001
unter Angabe von Name, Telefonnummer, email und Kurs-Titel.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung für Tanz und Bewegung ebenso wie für ruhige Momente, Decke, Schreibsachen und Notizheft, eine Kleinigkeit zum Essen, um sie in der Pause zu teilen.


Samstag 9. Jänner 2016„ICH MIT MIR“

Lovis_Corinth_Weiblicher_Akt_im_Lehnsessel

Für viele von uns ist es gar nicht so einfach, „nur“ mit sich selbst zu sein, sich auf den eigenen Körper, seine Bewegungen, seine Empfindungen einzulassen, sie überhaupt zu zu lassen. Und doch ist ein gutes Wissen um den eigenen Körper und seine Bedürfnisse die Voraussetzung für erfüllte Sexualität.

Wenn Sexualität ein Ausdruck meiner Lebensenergie ist, wieviel davon finde ich in meinem Körper, in meiner momentanen Lebenssituation wieder? Welche Faktoren beflügeln sie, und welche stellen sich als Hindernisse in den Strom meines Lebens?

Dieser Nachmittag dient einerseits dazu, als Gruppe zusammen zu finden, und eine vertrauensvolle Atmosphäre zu schaffen. Zum anderen werden wir in Einzelübungen und im Austausch untereinander unsere Forschungsreise in das weite Land der weiblichen Sexualität und der persönlichen Präsenz damit beginnen.


Samstag 20.Februar 2016„ICH MIT DIR“

50-nonennbruch-plage-2

Die Frage, wie kann ich mit mir selbst präsent bleiben, mich und meine Lebensenergie und Lebenslust weiterhin gut wahrnehmen und ausdrücken, auch wenn jemand anders anwesend ist, auch wenn ich mit dieser Person in Verbindung bin, in Verbindung sein möchte?
Wo sind die Grenzen, an denen ich mich verliere, die immer wieder überrannt werden, über die ich nicht hinaus komme?

Gerade in der Sexualität, in der wir uns für jemanden öffnen, und damit verletzlich machen, ist der Umgang mit Grenzen ein großes Thema, und der Fluchtreflex bei vielen von uns recht ausgeprägt. Dabei spielt es keine Rolle, ob ich mich physisch aus der Beziehungssituation entferne, oder aus meinem Körper und seinen Empfindungen aussteige.

Dieser Nachmittag bietet Gelegenheit, diese Präsenz im Angesicht einer anderen Person zu üben – und vielleicht ein paar von den alten „so …. darf mich auf keinen Fall jemand sehen/erleben“ mit liebevollem Humor auszusortieren.


Samstag 5.März 2016„ICH IM KREISE ALLER FRAUEN“

 

4_tanzende_frauen-1Im Kreis der Frauen ist jede einzigartig, und wir sind alle gleich.

Nehmen wir unsere Unterschiede wahr, ohne sie zu beurteilen. Lernen wir von den Stärken der anderen, ohne sie klein machen zu müssen. Unterstützen wir einander bei der Entfaltung unserer individuellen Stärken. Erlauben wir einander, uns ganz zu zeigen – oder auch „nur“ eine Facette, die normalerweise gut verborgen wird. Können wir präsent bleiben, im Angesicht all der anderen Frauen und deren Ausdruck ihrer Sinnlichkeit und Lebendigkeit?

Dieser Nachmittag ist eine Einladung, die individuelle Fantasie spielen zu lassen, vielleicht ungewohnte Rollen auf dem weiten Feld der Sexualität auszuprobieren, und gemeinsam ein sinnliches Fest zu gestalten.