5 Rhythmen | Bodywork Improvisation | Contact Improvisation | Mooving Deeper | Moving Mamas | Sundance | Movement Medicine |


Jagati

Verein zur Förderung, Erforschung und Gestaltung kreativer Tanz- und Bewegungsformen, Selbsterfahrung und Körperwahrnehmung.


Der Verein Jagati wurde 2008 in Graz gegründet und organisiert bzw. veranstaltet seither Abende und Workshops zu verschiedenen Themen des Tanzes, der Bewegung und der Körperarbeit.

Dabei steht immer der Aspekt des persönlichen Erlebens über den Körper und die Bewegung im Mittelpunkt. Als Methoden finden dabei freie Tanzformen, wie z.B. 5-Rhythmen (5 Rhythms© Gabrielle Roth), mOOving deeper, Contact Improvisation und Formen der Körper- und Berührungsarbeit Anwendung.

Zusätzlich gibt es immer wieder tanztherapeutische und künstlerisch-kreative Projekte, die auch in Kooperation mit anderen Trägern angeboten werden.

Jagati ist ein Sanskrit-Wort und bedeutet unter anderem ‚in Bewegung‘, ‚gemeinsames bewusstes Bewegen‘. In der altindischen Architektur wird mit ‚Jagati‘ auch das Fundament eines Tempels bezeichnet.

Jagati widmet sich der Erfahrung des eigenen Selbst mit dem Körper als Tempel des Bewusstseins.

Jagati

  • bietet Fundamente für diesen Tempel über die Qualitäten Bewegung – Körperarbeit – Reflexion
  • fördert die heilenden Kräfte des Tanzes – der Berührung – der Meditation
  • beschäftigt sich mit Erfahrungen und Entwicklungen auf den Ebenen Ich – Du – Wir

Grundhaltung des Vereins Jagati

Alle Veranstaltungen des Vereins Jagati werden grundsätzlich im Geiste des gegenseitigen respektvollen Umgangs und der Achtung sowohl der eigenen persönlichen Grenzen als auch jener der anderen TeilnehmerInnen durchgeführt. Die Verantwortlichkeit für die Umsetzung dieser Grundhaltung liegt bei jeder/m Teilnehmer/in selbst und auf übergeordneter Ebene auch bei der Leitung der jeweiligen Veranstaltung.

General attitude by the Jagati-board

All events of the Jagati association are held in the spirit of mutual respect for and attention to individual personal limits. This applies to the borders each of our participants wants to set for him/herself as well as to the borders that are set by others in any kind of interaction. The responsibility for the implementation of this fundamental attitude lies both with the participants as well as – on a different plane – with the person (teacher) leading the respective event.


Informationen

Jagati Mitgliedschaft

Die Jagati Mitgliedschaft kostet unverändert 20 € und ist für ein Kalenderjahr gültig!

Mitglieder bekommen Ermäßigungen auf alle JAGATI Veranstaltungen, die Möglichkeit einen JAGATI Pass zu kaufen – und damit vergünstigte Preise bei allen Abendveranstaltungen zu erhalten.

JAGATI PASS

Wenn Du regelmäßig bei unseren Abendveranstaltungen tanzt, hast Du als Vereinsmitglied die Möglichkeit einen 5-er oder 10-er Pass zu kaufen:

5-er Pass: tanze 5 mal innerhalb von 6 Monaten und zahle 90,- Euro
10-er Pass: tanze 10 mal innerhalb von 12 Monaten und zahle 170,- Euro!

Wir akzeptieren den Kulturpass! (Gratiseintritt bzw. Selbstbehalt € 5,- bei vielen Veranstaltungen!)
Bitte kontaktiere uns für Infos über weitere Ermäßigungen (Studenten/Pensionisten)!


Organisation

Eva Brunner: mOOving deeper, deeply touched/tief berührt, Aufstellungsarbeit
Stefania Kregel: 5 Rhythmen, Moving Mamas, Sundance
Uli Schedler: Bodywork, Contact Improvisation